1. Oktober 2021 | Lesezeit: 5 Minuten

Füsse sind so individuell wie unsere Persönlichkeit. Damit wir uns in unseren Schuhen rundum wohlfühlen und sie uns den ganzen Tag über bequem begleiten, kommt es auf verschiedene Faktoren an. Das sind neben der passenden Schuhgrösse, die sich nach der Länge des Fusses bemisst, auch die Breite. Hier kommt die Schuhweite ins Spiel – in diesem Beitrag klären wir, was es damit auf sich hat.

Klingelmitarbeiterin Jessi

Es gibt so viele tolle Schuhe in den verschiedensten Formen und Designs. Oft ist es nicht leicht, sich für ein Modell zu entscheiden: Soll es ein flacher oder ein hoher Schuh sein, lieber ein dezenter Klassiker oder doch etwas Farbenfrohes? Neben vielen modischen Fragen zum Schuhwerk treten die Passform und vor allem die richtige Schuhweite häufig ein wenig in den Hintergrund. Doch es ist von grosser Bedeutung für die Gesundheit, auf das korrekte Schuhwerk zu achten, um eine gute und gesunde Haltung zu fördern und um möglichen Schäden oder Schmerzen entgegenzuwirken. Kurz gesagt: Es ist wichtig, dass der Schuh nicht drückt. Um schon beim Kauf genau darauf zu achten, sollten Sie neben der richtigen Schuhgrösse auch die passenden Schuhweiten kennen.

Die Bedeutung der Schuhweiten

Viele Menschen wissen nicht, dass sie Schuhe in unterschiedlichen Weiten kaufen können. Daher kurz zur genauen Definition: Mit der Schuhweite wird angegeben, wie breit ein Schuh ist und wie viel Platz er dem Fuss bietet. Die Angabe der Weite erfolgt in Buchstaben, und zwar ansteigend in der Reihenfolge des Alphabets. Heute stelle ich Ihnen die Schuhweite G, Schuhweite H und Schuhweite K vor. Für den normalen Fuss ist die Weite G zu empfehlen, während es sich bei der Schuhweite K um eine Spezialweite für sehr kräftige Füsse handelt. Im Cornelia-Shop bieten wir Ihnen darüber hinaus auch noch Schuhe für besonders schmale Füsse in der Schuhweite F an. Wie Sie Ihre eigene Fussweite korrekt messen, erfahren Sie anhand dieser vier Schritte:

  1. Messen Sie Ihre Fussweite stets im Stehen, am unbekleideten Fuss und vorzugsweise nachmittags, da die Füsse dann am breitesten sind.
  2. Verteilen Sie das Gewicht dabei gleichmässig auf beide Beine bzw. Füsse.
  3. Nehmen Sie ein Massband zur Hand und messen Sie nicht selbst, sondern lassen Sie sich die Fussweite von einer zweiten Person messen.
  4. Legen Sie dabei das Massband an der breitesten Stelle des Fussballens ohne Spannung ganz um den Fuss.

Das Ergebnis kann nun einfach in »unserer Schuhweiten-Tabelle mit der passenden Weite verglichen und abgelesen werden.

Lieblingsschuhe in verschiedenen Schuhweiten

Schuhe tragen wir täglich, häufig über mehrere Stunden oder sogar den ganzen Tag lang. Daher ist es unerlässlich, dass sie bequem sind, perfekt passen und neben der richtigen Grösse auch die passende Schuhweite aufweisen. Wie gut, dass Sie in jeder Weite tolle Schuhe finden können. Daher stellen wir Ihnen einige schöne Modelle für schlanke, normale, kräftige und sehr kräftige Füsse aus dem Cornelia-Sortiment vor.

Schuhweite F für schmale Füsse

Schuhweite F

In »Schuhweite F für besonders schmale Füsse stehen Ihnen unter anderem »die modischen Biker Boots von Marco Tozzi und »die femininen schwarzen Stiefel aus hochwertigem Leder und mit elegantem Blockabsatz zur Auswahl. Wenn Sie auf der Suche nach komfortablen Schuhen für den Alltag sind, sollten Sie einmal einen genauen Blick auf unsere Sneakers in Schuhweite F werfen: Die aktuellen Modelle mit Plateausohle bringen Sie »in Beige von Rieker oder in Marineblau von Filipe Shoes bequem durch den Tag und werden zu wahren Hinguckern an Ihrem Fuss.

Schuhweite G für mehr Komfort

Schuhweite G

Sie benötigen Schuhe in »Komfortweite G? Wie wäre es dann mit einem angesagten Paar Stiefel für den herannahenden Winter? Mit »dem Modell von Remonte mit schmückenden Schnallen und »den Stiefeln in geraffter Optik von Mustang liegen Sie in dieser Saison genau im Trend. »Der Schnürschuh von Rieker in Bordeaux wird Ihr Freizeitbegleiter, während Sie in den Mokassins von Studio W eine tolle Figur im Büro oder am Abend im Restaurant machen.

Schuhweite H für einen bequemen Sitz

Schuhweite H

Auch »die Bequemweite H hat schöne Modelle zu bieten. Sollten Ihre Füsse also etwas mehr Platz benötigen, sind zum Beispiel »die Sneakers von 24 Hours mit dem ausgefallenen Design oder »das schlichte schwarze Modell eine tolle Wahl. Wenn Sie es etwas schicker mögen, sollten Sie sich die taupefarbenen Mokassins in klassischer Optik einmal genauer ansehen, während »der cognacfarbene Stiefel von Gerry Weber ein echter Herbst-Evergreen ist und zur goldenen Jahreszeit in keinem Schuhschrank fehlen sollte.

Schuhweite K für kräftige Füsse

Schuhweite K

Auch für sehr kräftige Füsse, die »die Spezialweite K benötigen, finden sich modische Schuhe für verschiedene Situationen. Dazu gehören beispielsweise der komfortable Slipper mit floralem Muster in Grau und »die schwarze Stiefelette von Naturläufer. Wenn Sie einen Schuh suchen, der elegante Looks stilecht abrundet, sind Sie mit »dem Slipper in klassischer Optik der gleichen Marke gut beraten, während Ihnen »die Stiefelette mit Zierschnalle an kühlen Herbsttagen hervorragende Dienste leistet.

Wie Sie sehen, müssen Sie bei der Komfort-, Bequem- und Spezialweite nicht auf modische Trends und elegante Highlights an Ihren Füssen verzichten. Kennen Sie bereits Ihre Schuhweite, damit sich Ihre Füsse rundum wohlfühlen?

Liebe Grüsse

Ihre Jessi

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.