27. Februar 2018 | Lesezeit: 3 Minuten

Pünktlich zum bevorstehenden Jahreszeitenwechsel wird es Zeit für frischen Wind im Kleiderschrank und neue Trends am Horizont. Sie haben Ihr modisches Lot gefunden und müssen nicht mehr jeden Schnickschnack mitmachen? Wunderbar, denn im nahenden Frühling erlebt ein beliebter Modeklassiker ein Comeback: der maritime Chic! » Laura Kent verpasst dem Look in der kommenden Saison mit modernen Schnitten und aufregenden Kombinationen einen neuen Anstrich und zeigt, dass zeitlos keineswegs langweilig heisst. Also, lassen Sie die Erinnerungen an den letzten Urlaub aufleben und begleiten Sie uns mit Laura Kent in den » Frühling.

Wie ein Urlaubstag an der Küste

Das Highlight: Dürfen wir vorstellen? Ein Lieblingsstück, das nie aus der Mode kommt: der Pullover im klassischen Streifen-Look. Das Modell von Laura Kent in Weiss-Marine-Rot verzaubert uns mit filigranen Details und bildet die ideale Grundlage für ein maritimes Outfit. Ob im Büro, auf der Strandpromenade oder im Café – Ringelshirts begleiten Sie wunderbar unaufgeregt durch jede Lebenslage und sind noch dazu die besten Kombipartner.

Die Basics: Für eine Extraportion Farbe im Outfit ergänzen wir den Look mit dem roten Rock von Laura Kent. Der weit schwingende Schnitt sorgt für feminine Eleganz, während die Baumwollqualität mit Stretch-Anteil und die unkomplizierte Schlupfform ein angenehmes Tragegefühl garantieren. An kälteren Tagen können Sie alternativ auch zur klassischen » Jeans in Weiss oder Blau greifen.

Die Accessoires: Modebegeisterte wissen, dass das blau-weisse Farbkonzept am besten mit Accessoires in Rot, Silber oder Weiss komplettiert wird. Outen Sie sich als Trendsetterin und wählen Sie für den Stadtbummel die mehrfarbige Umhängetasche von » ara oder die rote Clutch von » Tamaris für ein chices Dinner. Jetzt noch eine rote Halskette und eine farblich passende » Armbanduhr dazu und Sie sind ausgehfein!

No-Gos: Ballerinas oder Turnschuhe sind im Sommer tolle Begleiter, könnten zu diesem Outfit allerdings etwas zu plump wirken. Unser Tipp: Kombinieren Sie Sandalen mit Keilabsatz, denn diese strecken das Bein und bieten Ihnen gleichzeitig genügend Komfort für längere Strecken zu Fuss. Unser Urteil: eine elegante und stilsichere Ergänzung zu Ihrem maritimen Outfit!

Blau-weisse Urlaubserinnerungen im Büro

Das Highlight: Eine klassische weisse Bluse als Outfit-Highlight? Funktioniert, wenn eben diese ganz modern daherkommt und mit maritimen Patches aufgepeppt ist. Wir finden: Die Aufnäher in Anker-, Muschel- und Seepferdchen-Form machen sofort gute Laune und verleihen dem Look das maritime i-Tüpfelchen – fast so gut wie ein Tag am Meer!

Die Basics: Auch bei den Basics geht es modern weiter. Ein wunderbarer Kombipartner für die weisse Bluse ist die marineblaue Culotte mit weitem Bein von Laura Kent. Trauen Sie sich ran an den Culotte-Trend, denn die Hosen in Midi-Länge sind absolute Figurschmeichler und dabei herrlich bequem. Ein echter Gewinn für Ihre Garderobe!

Die Accessoires: Rot ist eine tolle Ergänzung zum blau-weissen Farbschema. Also, schnappen Sie sich Ihre neuen, roten Sneakers mit Plateausohle und laufen Sie sich schon mal warm für den Frühling! Für einen Hauch Eleganz sorgt Schmuck in Silber wie die Kette mit gestreiftem Ankeranhänger oder die Creolen mit Topasen.

No-Gos: Bleiben Sie dem maritimen Look treu und greifen Sie die Farben des Outfits auch in Ihrer Tasche auf. Ein wunderbarer Ersatz für die klassische schwarze Handtasche ist das Modell von » Aimée in blau-weisser Streifenoptik. Sie werden sehen: Diese Tasche steht Ihnen und dem Outfit ganz wunderbar und ist ein treuer Begleiter!

Dieser Trend ist mit allen Wassern gewaschen: Ob seriös am Arbeitsplatz oder lässig in der Freizeit, der maritime Look ist eine grandiose Wahl für den kommenden Frühling. Wir sagen: Leinen los und volle Kraft voraus – die Modewelt wartet darauf, von Ihnen erobert zu werden!

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.