Legere Kleider für die Freizeit

In der freien Zeit möchte man sich einfach mal keine Gedanken darüber machen, welche Kleider dem Dresscode der jeweiligen Veranstaltung entsprechen. Kein Business, kein Ball, sondern einfach nur entspannen und sich wohlfühlen. In der Freizeit sollen Sie sich nach Lust und Laune anziehen dürfen, und wenn es keine Hose sein soll, sind legere Kleider aus Baumwolle, Strick oder Jersey die idealen Begleiter.

Was ist legere Kleidung?

Bei dem Begriff "Leger" herrscht manchmal etwas Verwirrung, denn diese Art von Garderobe ist nicht klar definiert. Leger bedeutet zwar lässig und entspannt, doch das sind keinesfalls nur schlabbrige Freizeithosen oder ausgeleierte Pullover. Leger bedeutet bequem, aber auch schick! Generell liegt der Zweck der legeren Mode darin, sich wohlzufühlen. Die Kombination von gepflegter und dezenter Garderobe, die trotzdem bequem ist, ist das Wichtigste bei legerer Kleidung. Sich komfortabel zu kleiden, bedeutet, dass die Mode gleichzeitig sportlich, klassisch, praktisch und bequem ist. Die Silhouetten der Kleider sind entspannt, locker und engen Sie nicht ein. Trotzdem kann die Kleidung auch leicht tailliert sitzen, je nachdem, wie wohl sie sich in Ihrer Garderobe fühlen.

Legere Kleider vereinen all diese Ansprüche: Sie sind gepflegt, elegant und trotzdem bequem. Sie eigenen sich ganz hervorragend, um sich für Freizeitaktivitäten locker und leger zu kleiden. Die Auswahl an verschiedenen Kleiderformen, Schnitten, Stoffen und Farben ist gross. Machen Sie sich daher vorher Gedanken, zu welchem Anlass Sie das Kleid tragen, damit Sie sich rundum entspannen können.

Bei Freizeitaktivitäten im Sommer

Wenn sich nach einem dunklen Winter die ersten kräftigen Sonnenstrahlen wieder hervorwagen, wird es auch für uns Zeit, den Kleiderschrank zu öffnen und zu bunter, luftig-leichter Kleidung zu greifen. Gerade im Sommer ist man viel an der frischen Luft unterwegs und geniesst die Leichtigkeit des Alltags. Da passen legere Kleider am besten zu Ihren Freizeitaktivitäten.

Wenn Sie zum Beispiel viel in Ihrem Garten arbeiten, neue Blumen pflanzen oder ein wenig auf der Terrasse entspannen wollen, ist ein lockeres T-Shirt-Kleid oder ein angenehmes Kleid aus Jersey die richtige Wahl. Die Kleider sind meist A-Linien-förmig geschnitten und umspielen so locker Ihre Figur. Auch lassen sie genug Raum, damit Ihre Haut vor allem im Sommer gut atmen kann und Sie nicht so leicht ins Schwitzen kommen. Einige T-Shirt-Kleider haben vorne praktische Taschenapplikationen aufgenäht, die sich bei kleineren Arbeiten im Garten wunderbar eignen, um das Telefon, Taschentücher oder die Brille kurz zu verstauen. Sie werden im Sommer oft zu lockeren Gartenfeiern oder gemütlichen Grillabenden von Familie oder Freunden eingeladen? Dann entscheiden Sie sich ruhig für ein legeres Freizeitkleid. Schöne Jerseykleider bestechen mit ihren fliessenden, Figur umspielenden Schnitten und den schönen, aber nicht zu aufdringlichen Farben und Mustern. Eine feminine Passform schmeichelt der Figur und ist dennoch bequem. Mit ein paar verspielten Raffinessen wie kleinen Steinchenapplikationen oder pfiffigen Raffungen werden die legeren Freizeitkleider auch am Abend zu besonderen Hinguckern.

Im Sommer lockt die luftige See mit dem kühlen Nass und dem wohltuenden Meeresrauschen. Sowohl am Strand als auch am Bergsee sind legere Kleider immer eine gute Wahl. Wenn Sie einen entspannten Nachmittag am Strand oder am See planen, greifen Sie gerne auf legere T-Shirt-Kleider oder Tunika-Kleider zurück. Die sind meist aus leichtem Baumwoll- oder Chiffonstoff und eignen sich daher besonders gut für die sommerlichen Temperaturen. Unter einem Tunika-Kleid können Sie auch Ihre Bademode anziehen, sodass Sie zwischendurch auch kurz in den See oder ins Meer springen können. Vor allem am Strand soll die Kleidung schön bequem sein und Sie nicht einengen. Leichte Jerseykleider sind Figur umspielend und lassen Ihnen genug Raum für Bewegungen – vielleicht spielen Sie ja ein wenig Federball am Wasser oder bauen eine Sandburg mit Ihren Kindern oder Enkelkindern? Bei einer kleinen Bootsfahrt auf dem See hält Sie ein legeres Kleid aus Baumwolle oder Leinen schön warm und schützt Sie gegen den kühlen Fahrtwind.

Natürlich eignen sich legere Kleider im Sommer auch zum Bummel durch die Stadt mit der besten Freundin, auf ein leckeres Eis an der italienischen Eisdiele mit der Arbeitskollegin oder beim Spaziergang durch den Wald – locker-leichte Kleider sind feminine und dennoch pfiffige Begleiter an warmen Tagen. Ob Sie sich für kurze oder lange Kleider entscheiden, hängt ganz von Ihrem Geschmack und dem Anlass ab. Solange der Schnitt des Kleides Ihre Figur gekonnt umschmeichelt und Sie sich wohlfühlen, passt jedes Freizeitkleid.

Leger durch die kalte Jahreszeit

Zu festlichen Familienfeiern im Winter und zu Weihnachten zieht man sich gerne auch schick an und freut sich, wenn es mal wieder einen Anlass gibt, um sich in Schale zu schmeissen. Doch auch im Winter wird es Tage geben, an denen Sie sich gemütlich und leger kleiden möchten. Auch dann sind Kleider eine gute Wahl, die man mit Leggings oder Strumpfhosen gut kombinieren und den kalten Temperaturen anpassen kann.

An einem gemütlichen Adventskaffee-Sonntag mit den besten Freundinnen ist ein leichtes Strickkleid eine gute Entscheidung. In beheizten Räumen eignen sich dafür auch Kleider, die aus Acryl hergestellt sind, da sie nicht zu sehr wärmen. Schwingende Passformen in A-Linie sind feminin. Wenn Sie sich zur Winterzeit aber auf dem Weihnachtsmarkt zum Glühweintrinken verabreden, sollten Sie besser zu einem Strickkleid greifen, das aus reiner Wolle gefertigt ist. Es wärmt ungemein, ist sehr angenehm und sorgt so auch an kalten Wintertagen für ein molliges Gefühl. Ein Strickkleid können Sie auch bei anderen Aktivitäten an der winterlich klaren Luft tragen. Zum Beispiel beim Spaziergang durch schöne Winter- und Schneelandschaften mit Ihrer Familie. Oft sind warme Kleider mit winterlichen Motiven verziert.

Eine Alternative zum klassischen Strickkleid könnte in dieser Saison ein Samtkleid sein. Samt ist ebenfalls warm, glänzt und ist sowohl alltagstauglich als auch elegant für feierliche Anlässe. Ein Samtkleid mit ausgestelltem Rock passt zu einem gemütlichen Nachmittag ebenso wie für ein nettes Essen im Restaurant. So geraten Sie nicht in Hast, wenn Sie Ihren freien Tag mit mehreren Aktivitäten gestalten wollen. Freizeitspass darf nicht in Stress ausarten!

Die passenden Accessoires zum legeren Kleid:

Ein legeres Freizeitkleid verlangt nach Accessoires, die es unterstützen. Wenn Sie sich gerne leger und locker kleiden wollen, sollten Sie auch bei den Accessoires auf die richtigen Materialien und Formen achten. Opulente Hüte, Taschen, Gürtel oder ausgefallene Schuhe passen eher weniger zur legeren Freizeitmode.

  • Schuhe:

Bei den richtigen Schuhen zum legeren Kleid entscheiden Sie sich lieber für flache Ballerinas oder bequeme Sandaletten, die elegant und bequem zugleich sind. Zu lockeren Kleidern können Sie generell alle Arten von Schuhen tragen, die Ihnen gefallen. Neben etwas feineren Sandaletten im Sommer können Sie auch schöne Slipper oder Mokassins an kühleren Tagen zum Freizeitkleid kombinieren. Auch Turnschuhe sind mittlerweile salonfähig und können vor allem zu sportlichen T-Shirt-Kleidern eine schöne Ergänzung sein. Achten Sie bei den Turnschuhen darauf, dass sie aus leichtem Material wie Stoff gefertigt sind. Greifen Sie zu Schuhen, in denen Sie sich wohlfühlen und mit denen Sie lange laufen können. Dann passen sie auch automatisch zu Ihrem legeren Kleid und lassen Sie alle Ihre Freizeitaktivitäten problemlos meistern. Im Winter kombinieren Sie Ihre Freizeitkleider mit Stiefeln oder Stiefeletten. Bei sehr legerer Garderobe sollten Sie Ihre Schuhe entsprechend daran anpassen, das heisst: Bei sportlichen Hosen auf grosse Applikationen, Schnallen oder Absatz besser verzichten! Für besonders kalte Tage nehmen Sie am besten Schuhe mit Fell, die Ihre Füsse auch bei nasskaltem Wetter warmhalten. So passt der Schuh schön zum Kleid, bleibt aber weiterhin bequem und locker und lässt sich zu jeder Gelegenheit tragen.

  • Handtaschen:

Die ideale Handtasche zur legeren Freizeitmode ist in der Regel etwas geräumiger, sodass Sie alles Notwendige für unterwegs verstauen können. Greifen Sie zu einer Tasche, die Sie sich entweder leicht über die Schulter werfen oder umhängen können. Gerade wenn Sie in Ihrer Freizeit viel unterwegs sind, ist es praktisch, die Hände freizuhaben.

  • Schals:

Weitere Accessoires wie leichte Schals im Winter oder Tücher aus natürlichen Materialien sind raffinierte Hingucker.

  • Schmuck:

Tragen Sie am besten leichten Schmuck zum Beispiel aus Holz, Glas oder Kautschuk, der Ihr Kleid nicht zu sehr belastet. Gerne können die Accessoires aber auch in kräftigen Farben wie Petrol oder Rot leuchten. Gerade im Sommer verleihen Sie der Garderobe einen Hauch von Leichtigkeit. An kühleren Tagen kombinieren Sie zum legeren Kleid am besten eine schlichte Strickjacke oder einen femininen Schal, den Sie sich gekonnt um die Schultern legen können.